Zumindest in der Theorie wäre Bitcoin das perfekte Zahlungsmittel im Online-Casino. Transaktionen, die in Sekundenschnelle durchgeführt werden, Anonymität, Unabhängigkeit von den Banken und keinerlei Umtauschgebühren im Online-Casino sprechen für diese Zahlungsmethode. Trotzdem haben sich Bitcoin und andere Online-Währungen bisher in den Online-Casinos nicht durchgesetzt. Von den allermeisten Casinos im Internet werden sie bis heute gar nicht akzeptiert. Dies hat eine Reihe von Gründen.

Warum die Online-Casinos keine Bitcoins wollen

Die Akzeptanz von Online-Währungen in den seriösen Online-Casinos ist gleich null. Exotische Anbieter, die fast immer ohne eine Glücksspiellizenz ihre Dienste anbieten, akzeptieren zwar manchmal Bitcoins, es handelt sich dabei jedoch häufig um Betrugsseiten, welche keine Auszahlungen vornehmen. Dass die seriösen und lizenzierten Online-Casinos einen großen Bogen um die virtuellen Währungen machen, hat eine Reihe von Gründen. Einige seien hier aufgezählt:

  • Anonyme Zahlungen im Online-Casino verstoßen gegen Geldwäscherichtlinien.
  • Casinos können betrügerische Zahlungen mit virtuellen Währungen nicht erkennen.
  • Die Casinos hätten Schwierigkeiten mit der steuerlichen Abrechnung solcher Transaktionen.
  • Zahlungen aus vom Glücksspiel ausgeschlossenen Staaten könnten nicht verhindert werden.
  • Online-Casinos könnten bei solchen Zahlungen andere Lizenzauflagen nicht erfüllen.

Neben diesen Faktoren, die schon das Aus für Internetwährungen als Zahlungsmittel für Spieleinsätze im Online-Casino gelten, kommt für die Betreiber der Internetcasinos noch das Kursrisiko hinzu. In reinen Bitcoin-Casinos wäre eine Zahlung und Abrechnung der Spiele zwar möglich, sobald aber nur manche Spieler mit Bitcoins einzahlen, entstehen für das Casino erhebliche Kursrisiken, wegen der Schwankungen der Online-Währungen. Somit ist es nicht im Interesse der Casinobetreiber, solche Währungen als Zahlungsmittel anzubieten, und es ist nicht damit zu rechnen, das sich dies bald ändern wird.

Mit Bitcoins im Online-Casino spielen

Wer mit seinen Bitcoins oder anderen virtuellen Währungen seine Spiele im Online-Casino zahlen möchte, oder sie für Sportwetten und andere Spiele einsetzen möchte, muss also auch weiterhin zunächst seine virtuellen Währungen verkaufen und kann dann den Erlös im Casino seiner Wahl einzahlen.